Antje Siebrecht - Suche nach dem Paradies

Die mit zahlreichen deutschen und internationalen Preisen ausgezeichnete Künstlerin Antje Siebrecht wurde 1958 in Kassel geboren und studierte in Kassel, Hamburg und London, wo sie auch nach ihrem Studium mehrere Jahre lebte und arbeitete. Seit 1996 hat sie ihr Atelier in Kassel.

Sie unterrichtete an Hochschulen in England, Syrien, Südkorea, Chile und den USA. Ihre Werke waren und sind in zahlreichen Ausstellungen in Museen und Galerien zu sehen, unter anderem in Cambridge, London, Seoul, Oslo, München, Hamburg, Berlin und New York.

„Meine Gedanken sind frei!
Mit meinen Gedanken bin ich oft auf Reisen -
Ich sehe ...
Die Sonne des Südens ...
Die Menschen ferner Länder
Den Schnee des Nordens
Die Großstädte der Welt
Die einsamen Orte
Die dunklen Nächte
Die leuchtenden Sterne
Ein Traum?
Eine Reise beginnt!“


Antje Siebrecht

Kompositionen auf handgeschöpften Papieren, gemalte Tagebuchblätter einer Reise, Sonnengedichte, inspiriert von einer literarischen Begegnung mit dem Nolde-Zeitgenossen Richard Haizmann, Bilder, auf denen Schmetterlinge sorglos flattern, Fische schwimmen und Boote schaukeln -  freundliche Botschaften sind es, die Antje Siebrecht vorstellt.


„Farbleuchten hinein in eine Welt, deren Alltagswahrnehmung so gar nicht passen will auf diese Bilder. Positive Reflexionen, zu schön angesichts der Wirklichkeit! Ist dies wirklich schon Suche oder schon Rückzug in ein positives Paradies, das den Blick auf die Realität eher verstellt.“


Dr. Rolf Luhn

Ausstellungsdauer: 27.10.2012 bis 01.04.2013 (Ostermontag)