Kulturbetrieb Arnstadt

Unternehmen

Unternehmen

Der Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt ist ein
Bibliothek

Bibliothek

Seit der aufwendigen Sanierung des altehrwürdigen
Bachausstellung

Bachausstellung

Hinweise für die Besucher:Aktuell finden in der
Schlossmuseum

Schlossmuseum

Mit dem Schlossmuseum zu Arnstadt verbindet sich vor
Theater

Theater

Im Jahre 1842 auf Order Günther Friedrich Karl II. von
Tierpark

Tierpark

Im Süden der Stadt befindet sich der 1956 eröffnete
Unternehmen Der Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt ist ein kommunaler Eigenbetrieb, der als selbstständig agierende Einrichtung der Stadt Arnstadt tätig ist. Im Kulturbetrieb sind die Stadt- und Kreisbibliothek, Mehr
Bibliothek Seit der aufwendigen Sanierung des altehrwürdigen Prinzenhofes im Jahr 1994 logiert und empfängt die Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt ihre Gäste in den historischen Räumlichkeiten des dreiflüg Mehr
Bachausstellung Hinweise für die Besucher:Aktuell finden in der Bachausstellug Umbaumaßnahmen statt und ist somit leider nicht zu besichtigen. Der Original-Orgelspieltisch von 1703 bleibt zwar stehen, musste aber w Mehr
Schlossmuseum Mit dem Schlossmuseum zu Arnstadt verbindet sich vor allem der Name einer einzigartigen Puppensammlung: "Mon plaisir". Jedes Jahr finden Tausende von Besuchern den Weg in die Ausstellungsräume dieses Mehr
Theater Im Jahre 1842 auf Order Günther Friedrich Karl II. von einer fürstlichen Reitbahn in ein Theater umgebaut, durchlebte das Theater im Schlossgarten im Laufe der Jahre zahlreiche Höhen und Tiefen und Mehr
Tierpark Im Süden der Stadt befindet sich der 1956 eröffnete Tierpark "Fasanerie", in dem auf einer Fläche von ca. 2,5 Hektar ca. 48 verschiedene Tierarten leben. Einheimische Arten wie Damwild, Mufflons un Mehr

Drucken

Veranstaltungen

Veranstaltung 

Titel:
Internationaler Museumstag
Wann:
Sonntag, 20.05.2012  09.30 Uhr - 16.30 Uhr
Wo:
Schlossmuseum Arnstadt - Arnstadt
Kategorie:
Schlossmuseum

Beschreibung

20. Mai 2012 – Internationaler Museumstag
diesjähriges Motto: „New challenges – new inspiration“


Anlässlich des jährlich stattfindenden Internationalen Museumstages präsentiert das Arnstädter Schlossmuseum Kunstschätze und gewährt Einblicke in Bereiche, die dem Museumsbesucher sonst verborgen bleiben. Schwerpunkt bilden in diesem Jahr elf flämische Tapisserien des 16. Jahrhunderts, von denen sich sechs archivalisch direkt auf Graf Günther XLI., „den Streitbaren“, von Schwarzburg zurückführen lassen und auf das Jahr 1559 datieren. Die Tapisserien dienten einst der Ausschmückung der zahlreichen Festräume des Schlosses Neideck in Arnstadt. Zwei dieser Bildteppiche zeigen zeitgenössische Jagdsujets. In weltweit einmaliger Weise treten hier wie Menschen agierende Affen als Teilnehmer einer Jagdgesellschaft auf. Andere Stücke zeigen Begebenheiten aus dem Alten und Neuen Testament. Während der zwanzig Jahre andauernden Restaurierung offenbarten die Tapisserien so manches Geheimnis. Davon werden der Kurator und Direktor Matthias Klein und die Restauratorin Anita Gerlach berichten.

10.00 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Flämische Tapisserien des 16. Jahrhunderts“ – Herkunft, Schicksal und Restaurierung, Matthias Klein
13.15 Uhr: „Mit Seifenkraut und Liebe“ – Anita Gerlach berichtet von der Restaurierung der Teppiche über den Zeitraum von 20 Jahren
15.00 Uhr: Führung durch die Ausstellung, Matthias Klein und Anita Gerlach
13.00 bis 16.30 Uhr: Die Musiker der „Erfurter Camerata“ bringen deutsche und englische Renaissancemusik auf vielfältigem Instrumentarium zu Gehör. (Lieder und Instrumentalmusik von Michael Praetorius, Hans Leo Haßler, John Dowland...)

Veranstaltungsort

Karte
Karte
Veranstaltungsort:
Schlossmuseum Arnstadt