Kulturbetrieb Arnstadt

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie die Einschränkungen der jeweiligen Einrichtungen durch die Corona-Pandemie. Diese sind jeweils im Bereich Öffnungszeiten zu finden.

Neues Palais

Neues Palais

Das Schlossmuseum Arnstadt gehört zu den zahlreichen
Willibald Alexis

Willibald Alexis

Sonderausstellung bis 11. April 2021 Alexis wurde
Festsaal

Festsaal

Seit dem 5. April 2014 ist – nach langen Jahren der
Audienzzimmer

Audienzzimmer

Das rekonstruierte Audienzzimmer mit Gemälden, Möbeln
Rotes Eck-Kabinett

Rotes Eck-Kabinett

Im Roten Eck-Kabinett beeindrucken die Dorotheenthaler
Mon Plaisir

Mon Plaisir

Der Besuchermagnet im Schlossmuseum Arnstadt ist die
Porzellankabinett

Porzellankabinett

Aus der Erbauungszeit hat sich das Spiegel- und
Bilderkabinett

Bilderkabinett

Das Bilderkabinett vermittelt durch seine grüne
Neues Palais Das Schlossmuseum Arnstadt gehört zu den zahlreichen Thüringer Museen, die sowohl ihren baulichen Bestand als auch den größten Teil ihrer Kunstsammlungen fürstlicher Initiative verdanken.Fürst G Mehr
Willibald Alexis Sonderausstellung bis 11. April 2021 Alexis wurde als Georg Wilhelm Heinrich Häring am 29. Juni 1798 in Breslau geboren. Dort und in Berlin studierte er Rechtswissenschaften. Unter dem Pseudonym Mehr
Festsaal Seit dem 5. April 2014 ist – nach langen Jahren der Schließung und etappenweisen Restaurierung – der Festsaal im Arnstädter Schlossmuseum wieder für unsere Besucher zu besichtigen. Die historis Mehr
Audienzzimmer Das rekonstruierte Audienzzimmer mit Gemälden, Möbeln und Kunstgegenständen zählt zu der ehemaligen Suite des Fürsten in der südlichen Beletage. Dieses Gemach nahm schon durch die Besonderheiten Mehr
Rotes Eck-Kabinett Im Roten Eck-Kabinett beeindrucken die Dorotheenthaler Fayencen, die mit ihrer weißen Glasur und der farbigen, meist blauen Bemalung den Raum dominieren. Zu sehen sind sowohl höfische Erzeugnisse Mehr
Mon Plaisir Der Besuchermagnet im Schlossmuseum Arnstadt ist die weltweit einmalige Puppenstadt „Mon plaisir“ – „Mein Vergnügen“ – der Fürstin Auguste Dorothea von Schwarzburg-Arnstadt (1666–1751) Mehr
Porzellankabinett Aus der Erbauungszeit hat sich das Spiegel- und Porzellankabinett mit seinen hunderten geschnitzten und vergoldeten Konsolen im Originalzustand erhalten. In diesem prunkvollen Raum kann man heute noch Mehr
Bilderkabinett Das Bilderkabinett vermittelt durch seine grüne Tapete, die im Bandelwerkdekor bemalten Lambris und Türen, die Möbel und die mehr als fünfzig Gemälde in dichter barocker Hängung eine Ahnung sein Mehr

Willibald Alexis

  • Drucken
  • E-Mail

willibald alexis

Sonderausstellung bis 11. April 2021

Alexis wurde als Georg Wilhelm Heinrich Häring am 29. Juni 1798 in Breslau geboren. Dort und in Berlin studierte er Rechtswissenschaften. Unter dem Pseudonym Willibald Alexis wurde der Publizist, Übersetzer und Schriftsteller als Begründer des modernen realistischen historischen Romans in der deutschen Literatur bekannt. Der progressive Kampf um bürgerliche Rechte und Freiheiten und die nationale Einheit in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bildeten den aktuellen Hintergrund seiner journalistischen und schriftstellerischen Arbeit. 1851 kam er nach Arnstadt, um sich zu erholen. Ein Jahr später erwarb er ein Grundstück und baute das Haus
„Lindeneck“, das anfänglich als Sommerwohnsitz diente. Hier vollendete Alexis sein großes Werk „Ruhe ist die erste Bürgerpflicht“. Ein Schlaganfall zwang den Dichter 1858, seinen Wohnsitz ganz nach Arnstadt zu verlagern. Am 16. Dezember 1871 starb Alexis.

Sofern es die gesetzlichen Bestimmungen im Hinblick auf die Corona-Pandemie erlauben, werden folgende Veranstaltungen durchgeführt:

Ausstellungsgespräche
mit Dr. Janny Dittrich
Freitag, 29. Januar 2021, 15.00 Uhr:
Willibald Alexis in Arnstadt

mit Dr. Janny Dittrich
Freitag, 12. März 2021, 15.00 Uhr:
Die Novelle „Ja in Neapel“

Stadtführung
mit Dr. Janny Dittrich
Freitag, 9. April, 2021 15.00 Uhr:
Auf den Spuren von Willibald Alexis
Treffpunkt am Bachdenkmal auf dem Markt,
Karten sind in der Tourist-Information erhältlich

Faltblatt (PDF) zur Ausstellung herunterladen

 


Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie die Einschränkungen der jeweiligen Einrichtungen durch die Corona-Pandemie. Diese sind jeweils im Bereich Öffnungszeiten zu finden.