Willibald Alexis in Arnstadt

willibald alexis

Da die aktuelle Kabinettausstellung im Schlossmuseum Arnstadt "Willibald Alexis in Arnstadt. Ein Dichterleben in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts." gegenwärtig nicht zusehen ist und auch die geplanten Ausstellungsgespräche nicht stattfinden können, macht Janny Dittrich auf diesem Wege auf den Dichter aufmerksam. Er gilt als Begründer des realistischen historischen Romans in der deutschen Literatur und verbrachte seine letzten Lebensjahre in Arnstadt. Als einer der ersten Badegäste im Solbad Arnstadt lernte er die Stadt und die Menschen kennen, ließ sich 1858 dauerhaft hier nieder und schrieb seinen Roman "Dorothee" und die Novelle "Ja in Neapel". Heute erinnern sein Grab auf dem Alten Friedhof und das Denkmal in der Lindenallee an ihn.

Faltblatt (PDF, 4 MB)