Kulturbetrieb Arnstadt

Unternehmen

Unternehmen

Der Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt ist ein
Bibliothek

Bibliothek

Seit der aufwendigen Sanierung des altehrwürdigen
Bachausstellung

Bachausstellung

Dauerausstellung „Hörbarer Glaube. Johann Sebastian
Schlossmuseum

Schlossmuseum

Mit dem Schlossmuseum zu Arnstadt verbindet sich vor
Theater

Theater

Im Jahre 1842 auf Order Günther Friedrich Karl II. von
Tierpark

Tierpark

Im Süden der Stadt befindet sich der 1956 eröffnete
Unternehmen Der Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt ist ein kommunaler Eigenbetrieb, der als selbstständig agierende Einrichtung der Stadt Arnstadt tätig ist. Im Kulturbetrieb sind die Stadt- und Kreisbibliothek, Mehr
Bibliothek Seit der aufwendigen Sanierung des altehrwürdigen Prinzenhofes im Jahr 1994 logiert und empfängt die Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt ihre Gäste in den historischen Räumlichkeiten des dreiflüg Mehr
Bachausstellung Dauerausstellung „Hörbarer Glaube. Johann Sebastian Bach in Arnstadt“ im Schlossmuseum Arnstadt {loadposition Bachausstellung} Fotos: Tino Sieland Wie die Arnstädter Erfahrungen das Wirken Jo Mehr
Schlossmuseum Mit dem Schlossmuseum zu Arnstadt verbindet sich vor allem der Name einer einzigartigen Puppensammlung: "Mon plaisir". Jedes Jahr finden Tausende von Besuchern den Weg in die Ausstellungsräume dieses Mehr
Theater Im Jahre 1842 auf Order Günther Friedrich Karl II. von einer fürstlichen Reitbahn in ein Theater umgebaut, durchlebte das Theater im Schlossgarten im Laufe der Jahre zahlreiche Höhen und Tiefen und Mehr
Tierpark Im Süden der Stadt befindet sich der 1956 eröffnete Tierpark "Fasanerie", in dem auf einer Fläche von ca. 2,5 Hektar ca. 48 verschiedene Tierarten leben. Einheimische Arten wie Damwild, Mufflons un Mehr

Drucken

Veranstaltungen

Veranstaltung 

Titel:
Provinzgeschnatter: Was Frauen bewegt
Wann:
Sonntag, 08.03.2020  16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Wo:
Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt - Arnstadt
Kategorie:
Bibliothek

Beschreibung

Provinziell und humorvoll geht es am 8. März 2020 im Theater Arnstadt zu
Im Mittelpunkt steht - was Frauen bewegt.

Am Sonntag, 8. März 2020, um 16 Uhr, laden die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Arnstadt und die Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt zu einer literarisch - musikalischen Buchlesung in das Theater Arnstadt ein. Pauline Werner und Olaf Bessert sind mit ihrem Programm „Provinzgeschnatter“ zum ersten Mal Gast in Arnstadt. Die Landrätin Petra Enders, hat die Schirmherrschaft über die Frauentagsveranstaltung übernommen.

Ist Arnstadt Provinz? Wird bei uns geschnattert? Klar doch - wer kennt nicht die drei „Tratsch-Tanten“ in der Arnstädter Fußgängerzone, die bei Wind und Wetter tratschen und schnattern! Viele Klischees halten sich hartnäckig und so nimmt die Autorin Pauline Werner in ihrem Buch „Provinzgeschnatter“ alltägliche und außergewöhnliche Frauen- und Lebensfragen humorvoll, sarkastisch, aber auch tiefgründig aufs Korn. Sie schaut hinter die Kulissen des banalen Mit- und Durcheinanders und kommt nicht um die Frage herum: Warum sind wir wie wir sind, obwohl wir viel einfacher wären, wenn wir einfacher wären?

Über Frösche, Prinzen und die große Liebe und andere Katastrophen stellt Pauline Werner ihre eigenen Thesen auf. Sie versteht es, die Vorzüge und Schwächen im Allgemeinen und die Facetten der Liebe im Einzelnen unterhaltsam zu beleuchten. Der Liedermacher Olaf Besser wird die lebensfrohe Buchautorin auf seine ganz spezielle Weise musikalisch umrahmen und begleiten. Zu dieser musikalischen Buchlesung sind all jene Frauen recht herzlich eingeladen, die trotz allem oder gerade deshalb immer noch an die wahre Liebe glauben. Und weil an der Liebe und den Damen gleichermaßen Frauen und Männer beteiligt sind, können sich die männlichen Begleitungen ebenso auf einen kurzweiligen Nachmittag freuen.

Die Stadt Arnstadt, Gleichstellungsbeauftragte sowie die Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt als Veranstalterinnen laden zu diesem kostenfreien Nachmittag, welcher mit Humor, Augenzwinkern und mit Tiefsinn gespickt ist, recht herzlich ein. Zudem wird ein Begrüßungssekt kostenfrei gereicht.

Da es keine Voranmeldungen und keine Platzreservierungen gibt, sichert rechtzeitiges Kommen die (besten) Plätze. Zu beachten ist, dass wenn alle Theaterplätze belegt sind, kein weiterer Einlass gewährt wird, so der unbedingt zu beachtende Hinweis der Veranstalterinnen.

Stadt Arnstadt, Gleichstellungsbeauftragte Angelika Kowar
in Kooperation
Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt sowie dem Frauen- und Familienzentrum Arnstadt des Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V.

Veranstaltungsort

Karte
Karte
Veranstaltungsort:
Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt